UNSERE PFLEGETIPPS

Wer sein Auto gerne auf dem eigenen Grundstück oder auf dem Parkplatz waschen möchte, hat fast überall in Deutschland schlechte Karten. 

Denn in fast jeder Gemeindeordnung heißt es: Autowaschen verboten! Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit Bußgeldbescheiden rechnen.

Pflegetipps Clean Car Autowäsche
Pflegetipps Im Winter

Salz und Lauge sind die natürlichen Feinde des Autos. Sie greifen alles an, was das Auto zu bieten hat. Sie sorgen für Rost an den Metallteilen, lassen Chrom- und Aluminiumverzierungen anlaufen, lassen Kunststoffe ergrauen und greifen die Lackoberfläche an.

Sobald der Winter zur Höchstform aufläuft, empfiehlt es sich daher, seinen Wagen regelmäßig zu waschen. Die Unterbodenwäsche und das Wachsprogramm in unseren Clean Car Autowaschanlagen schützen vor dem gefürchteten Rost.

Es ist empfehlenswert unsere Autowaschanlage in diesen kalten Zeiten einmal die Woche anzusteuern.

Hin und wieder nötig: eine gründliche Lackreinigung mit Politur und anschließender Lackversiegelung.

Denn: Eine glatte und geschützte Lackoberfläche ist wesentlich besser geschützt vor den Metallfressern Salz, Lauge und Schmutz. Je länger Sie mit dem Autowaschen warten, desto kritischer wird der Zustand des Lacks.

Übrigens: Schnee- und Eisschichten nur mit weichem Handfeger entfernen. Harte Besen hinterlassen schlimme Kratzer auf Lackierung und Scheiben.

Pflegetipps Im Frühling

Salz, Auftaumittel, Streusplitt und Ruß aus der Autoheizung haben dem Wagen im Winter arg zugesetzt.

Jetzt ist es an der Zeit, dem Auto einen Frühjahrsputz zu gönnen und es von allem zu befreien, was der Karosserie schaden kann. Sinnvoll nach den kalten Wintertagen ist eine Komplettwäsche in einer unserer Clean Car Autowaschanlagen.

Die gründliche Vorwäsche entfernt hartnäckige Schmutzreste von Felgen, Radkästen und Türfalzen. Dann sollte eine Unterbodenpflege folgen. Eine ordentliche Konservierung sorgt im Anschluss dafür, dass der saubere Lack einen optimalen Schutzfilm erhält.

Wer seinen Wagen lieber in der SB-Anlage auf Vordermann bringen möchte, sollte den Wasserstrahl ruhig etwas länger in die Hohlräume des Autos halten.

Nach der Autowäsche ist eine gründliche Innenreinigung zu empfehlen. Unsere Autowaschanlagen bieten Fahrzeugkomplettreinigungen an. Wir verzichten dabei auf scharfe chemische Produkte und setzen sanfte Pflegemittel ein.

Clean Car Pflegetipps Sommer

Jetzt wird`s ätzend: Die Bienen schwirren nicht nur aus, um Honig zu saugen. Ihr Kot setzt dem Autolack stark zu. Auch Vogelkot ist ein aggressiver Lackkiller.

Und die Sommerzeit hat noch mehr zu bieten: Harzabsonderungen von Bäumen, Honigtau von Ameisen, abgestorbene Insekten. In Verbindung mit Wasser und der UV-Strahlung der Sonne hinterlassen diese Lackkiller bleibende Spuren, wenn sie nicht erkannt und kurzfristig abgewaschen und poliert werden. Schließlich ist die Autohaut extrem dünn: ganze 0,12 bis 0,15 Millimeter. Und damit ganz schön pflegebedürftig.

Damit der Rostfraß an matten und aufgequollenen Lackstellen keine Chance hat, empfiehlt sich auch im Sommer der regelmäßige Besuch einer Waschanlage. Regelmäßiges Waschen und Konservieren verhindern irreparable Lackschäden. Und: Ohne Pflege sieht selbst der beste Lack bald blass und ausgelaugt aus.

Übrigens: Nutzen Sie Regentage für eine gründliche Wäsche. Dann sind die hartnäckigen Schmutzreste eingeweicht und lassen sich schonend entfernen.

Pflegetipps im Herbst

Jetzt geht alles ziemlich schnell. Die heißen Tage sind vorüber, mit einer gründlichen Reinigung sollten jetzt Teerflecken, Insektendreck und Baumharz entfernt werden.

Solche Arbeiten können Sie problemlos in unserer Clean Car Autowaschanlage erledigen. Hilfreiche Pflegetipps gibt es von unseren sachkundigen Mitarbeitern. 

Wenn das Wetter nasskalt wird und das Laub von den Bäumen fällt, sorgt Dauerschmutz auf Scheiben und Scheinwerfer dafür, dass man schnell den Durchblick verliert. Vor allem an trüben Tagen sieht man Verkehrsteilnehmer schlecht und man reagiert womöglich etwas spät auf unübersichtliche Verkehrssituationen.

Jetzt schnell dem Fahrzeug noch einen Schutzmantel gönnen: Eine Wachskonservierung in aus unseren Autowaschanlagen sorgt für eine glatte Oberfläche. Der Schmutz bleibt nicht so schnell am Wagen kleben. Vor allem aber wehrt der Wachs die fälligen Frostattacken ab, die schon kurz nach dem Herbst mit Eis und Salz den Lack anfressen könnten.

Schon gewusst?

Untersuchungen zeigen, dass noch immer rund die Hälfte aller Autofahrer ihren Wagen mit der Hand waschen. Die Folge: Jährlich werden bis zu 70 Milliarden Liter Wasser für die Fahrzeugwäsche auf der Straße verbraucht.

Rund 88 Millionen Liter Reinigungsmittel versickern auf diese Weise unkontrolliert im Erdreich oder laufen in den Regenwasserkanal.

Das sieht bei den mehr als 1500 Autowaschstraßen, 12.000 Portalanlagen und mehr als 2400 SB-Waschanlagen weitaus besser aus:

Je nach Technik verbrauchen sie für eine Autowäsche zwischen 30 und 80 Liter Wasser.

Sie arbeiten meistens mit Wasserrückgewinnungsanlagen. Das Abwasser wird kontrolliert nach gesetzlichen Vorschriften in Kläranlagen eingeleitet.

Dafür erhält der Wagen eine schonende und pflegende Autowäsche, ohne dass die Umwelt belastet wird.